Fahrradanhäger für das Auto Test Zusammenfassung + Vergleich

Fahrradanhänger für das Auto Test Zusammenfassung + Vergleich

Träger für die AnhängekupplungWer regelmäßig das Fahrrad benutzt, fordert nicht nur seinen Körper, sondern das Training kann ebenso Auswirkungen auf das physische und psychische Wohlbefinden haben. Aus diesem Grund nutzen viele Menschen dieses Fortbewegungsmittel. Auch wird der Drahtesel meist für Ausflüge oder im Urlaub genutzt. Zudem macht es bezüglich des Geschwindigkeites viel aus. Auch das Transportieren von vier Rädern macht überhaupt nichts aus.

Beginnt die Strecke nicht gerade von zu Hause aus, muss das Fahrrad erst mal zum Ausgangspunkt transportiert werden. Teilweise werden die Fahrräder mit dem Zug oder auch im Kofferraum eines Autos transportiert. Eine andere Möglichkeit das Fahrrad von einem Ort zum anderen zu befördern, sind die praktischen Fahrradträger, die am Auto befestigt werden.

Ein Träger ist eine andere Art zur Beförderung des Fahrrads, welches mit Hilfe eines anderen Wagens überführt wird. Diese Fahrradträger ermöglichen den Transport des Fahrrads in einem Stück, denn nicht jeder Kofferraum eines Autos ist groß genug um dort ein Bike zu transportieren.

Durch die Träger sinkt auch deutlich die Unfallgefahr, da man die Fahrräder dort sehr gut sichern kann. Die Fahrradträger bestehen aus Halterungsmechanismen und einer Schiene, die mit dem Fahrzeug einfach verbunden werden.

Durch unterschiedliche Bauweisen der Träger ist es möglich diese an unterschiedliche Positionen am Pkw zu befestigen. Diese können zum einem am Heck oder am Dach des Fahrzeugs befestigt werden.

*zum Fahrradanhänger fürs Auto: Eufab 11514*

Heckträger

Einen sogenannten Heckträger unterscheidet sich in zwei verschiedene Variationen. Dieser Träger kann entweder am Heck oder an der Anhängekupplung fixiert werden.

Träger für die Anhängekupplung

Eine Art das Fahrrad zu transportieren ist der Träger für die Anhängekupplung. Diese sind für Fahrzeuge geeignet, die mit einer geprüften und zugelassenen Kupplung ausgestattest sind. Die Träger, die meist aus Stahl oder Aluminium bestehen, werden einfach und unkompliziert auf die Anhängekupplung gesetzt.

Natürlich kann man die Träger auch mit oder ohne Anhängerkupplung erwerben.  Aber auch das Mieten funktioniert einwandfrei.

Zudem sind diese neigbar, sodass man ohne Probleme Zugriff auf den Kofferraum hat. Die Fahrradträger werden je nachdem durch Spannschrauben, einen Drehmomentschlüssel oder mit einem Klemmsystem fixiert. Außerdem lassen sich durch diesen Träger mehrere Fahrräder transportieren und ist zudem erweiterbar.

Ein Vorteil dieser Transportart ist, dass sich dieser Träger alleine oder zu zweit einfach und schnell montieren lässt. Durch die geringe Höhe des Trägers, lassen sich zudem die Fahrräder sehr leicht aufladen und befestigen und ist ebenfalls für kleinere Leute geeignet. Auch benötigt man meist bei dieser Variation kein Werkzeug. Auch ist der Kofferraum bei den meisten dieser Träger trotzdem weiterhin gut erreichbar, da sich diese auch kippen lassen.

Auch gibt es Nachteile bei einem Kupplungsträger. Zum einen wird natürlich eine Kupplung benötigt, mit dem nicht jedes Fahrzeug von Werk aus ausgestattet ist. Zudem beeinträchtigen diese Träger, da sich diese am Heck befinden, die Sicht nach hinten. Meist wird auch ein Kennzeichen für den Träger benötigt, da dieser meist das Kennzeichen verdeckt, nach dem deutschen Gesetz aber sichtbar sein muss.

*zum Fahrradanhänger fürs Auto: Eufab 11514*

Träger für die Heckklappe

DachträgerEine zweite Variante ist der Träger für die Heckklappe. Wie der Name schon sagt, wird dieser Träger ohne großen Aufwand an der Heckklappe des Fahrzeugs montiert. Dieser wird meist von Menschen bevorzugt, die über keine Anhängerkupplung verfügen. Die Montage erfolgt in wenigen Handgriffen. Diese Ausführungen verfügen meist über zwei Steckbolzen, die an der Heckseite des Fahrzeugs oder an der Stoßstange angebracht werden.

Zudem muss bei diesem Träger beachtet werden, über welche Stützlast das Auto verfügt, Auch muss das Automobil entweder aus einem Fließheck oder aus einem Steilheck bestehen. Aber auch hier gibt es unterschiedliche Ausführungen. Deshalb sollte man sich vorher informieren, welcher Heckklappenträger für das eigene Auto geeignet ist.

Vorteile dieser Trägersind unter anderem die schnelle Montage. Ebenfalls lassen sich auch bei dieser Variante die Fahrräder leicht und unkompliziert befestigen. Zudem ist ein Heckträger, entgegen anderen, am günstigsten.

Nachteile sind zum Beispiel, dass ebenfalls die Sicht nach hinten versperrt ist. Bei einem Fahrzeug mit einem Stufenheck ist diese Konstruktion nicht geeignet.

Dachträger als Fahrradanhänger

Eine dritte Möglichkeit den Drahtesel zu transportieren ist der Dachträger.

DachträgerEin herkömmlicher Dachträger wird auf dem Dach eines Pkws befestigt, der mit einem Gepäckträger ausgestattet ist. Bei dieser Vorrichtung lassen sich die Fahrräder leicht transportierten. Meist werden diese entweder an einem bereits montierten Träger oder über die Dachreling des Kfz montiert.

Die Fixierung des Fahrrades erfolgt auf unterschiedliche Weise. Entweder werden die Dachträger mit Klemmen befestigt, die sich im Türrahmen befinden oder an Fixpunkten, die der Autohersteller ab Werk schon im Dach des Fahrzeugs integriert hat. Jedes Automobil hat unterschiedliche Anbringungsmöglichkeiten. Welche Möglichkeit nun für das Auto geeignet ist, lässt sich aus der Betriebsanleitung entnehmen.

Die Vorteile dieses Dachträgers sind zum Beispiel, dass die Grundform des Pkws nicht verändert wird. Auch ist die Sicht nach Hinten nicht bedeckt. Ebenfalls ist diese Art des Transports einer der günstigsten Varianten. Ebenso lässt sich die Heckklappe, wie gewohnt, ohne Einschränkung öffnen.

Die Nachteile dieses Trägers sind unter anderem, der hohe Luftwiderstand. Ebenfalls muss man auf die ausgeschriebene Höhe bei Parkhäusern, Tiefgaragen oder Brücken achten, da sich das Fahrzeug durch die Räder erhöht. Auch muss man das Fahrrad erst auf das Dach bekommen. Für eine Person ist das relativ schwierig.

Welcher Träger ist nun gut geeignet?

Thule 922000Alle Träger sind für das Transportieren des Fahrrades geeignet. Jeder kann selbst entscheiden, welcher Fahrradträger am besten passt.

Aber am meisten erfreut sich der Träger für die Anhängekupplung großer Beliebtheit.

Einer davon ist der Thule 922000.
Dieser Kupplungsträger hat ein Gewicht von 18 Kilogramm und ist für eine Zuladung von 51 Kilogramm geeignet. Zudem verfügt er über eine schnelle und einfache Montage. Auch beinhaltet er eine integrierte Fahrradsicherung und bietet eine sicheren Halt der Fahrräder. Ebenfalls lässt sich dieser durch eine praktische Abklapp-Funktion kippen, sodass der Kofferraum jederzeit erreichbar ist.

*zum Fahrradanhänger fürs Auto: Eufab 11514*

zurück zur Fahrradanhänger Test Zusammenfassung