Fahrradanhänger Chariot Cougar 2 Test Zusammenfassung + Vergleich

Der Thule Chariot Cougar 2 Fahrradanhänger aus der Oberklasse

Test Zusammenfassung + Vergleich 2022

Fahrradanhänger gibt es in verschiedenen Variationen. So kannst Du schon Modelle im Preissegment um 150,00 € erwerben. Diese müssen qualitativ gar nicht schlecht sein; Abstriche musst Du hier sicherlich in Sachen Komfort hinnehmen.
Im Bereich der Premiumfahrradanhänger kommst Du am Thule Chariot Cougar 2 Fahrradanhänger sicherlich nicht vorbei. Das Modell des schwedischen Herstellers bietet letztendlich alles an Funktionen, Komfort und Sicherheit, so dass hier keine Wünsche offen bleiben.

Neben seinem gelungenen Design überzeugt er mit seiner Vielseitigkeit und spielt in Sachen Fahrkomfort dank seiner hervorragenden Blattfederung in einer anderen Liga. Auch die Verwandlung mit nur wenigen Handgriffen zum Jogger oder Kinderbuggy ist eine Stärke des Thule Chariot Cougar 2.

*zur EMPFEHLUNG: Thule Coaster XT*

Verarbeitung überzeugt auf den ersten Blick

Der 17 kg schwere Fahrradanhänger wird mit ausreichend viel Zubehör geliefert. So gehören neben der Fahrgastzelle eine Aluminiumdeichsel, zwei 20 Zoll Lufträder, ein gepolsterter Aluminiumgriff, ein Achsen-Schnellspanner, eine Gebrauchsanweisung (deutsch), vier orange Speichenreflektoren, Sicherheitswimpel sowie zwei rote und zwei weiße Sicherheitsreflektoren nebst Befestigungsmaterial zur Ausstattung.

Auch die Qualität der verwendeten Materialien macht einen hervorragenden Eindruck, denn die sparsam verwendeten Plastikteile wirken sehr robust und das Gestell nebst sämtlichen Verstrebungen bestehen aus eloxiertem Aluminium.

Inbetriebnahme auch für Anfänger kein Problem

Thule Chariot Cougar 2 - AufbauDie Inbetriebnahme des Thule Chariot Cougar 2 erweist sich als äußerst simpel. Dies liegt zum einen schon darin, dass die Gebrauchsanweisung in drei Sprachen daher kommt. Aber selbst ohne diese Aufbauanleitung lässt sich dieser Fahrradanhänger aufbauen, denn alle Aufbauschritte und alle Teile sind derart logisch, dass Fehler beim Aufbau eigentlich gar nicht möglich sind.

Die Fahrgastzelle muss beherzt auseinander gezogen werden; sodann wird diese mittels beidseitig angebrachter Verriegelungsstifte fixiert (einrasten unbedingt erforderlich). Auch die bereits aufgepumpten Räder sind dank der Druckpunkt-Montage im Nu mit einem Handgriff angebracht.

Sehr komfortabel finde ich zudem, dass sich die Aluminiumdeichsel ohne Werkzeug mittels des leichtgängigen Klick-Systems anbringen lässt; auch die Anhängerkupplung ist mithilfe des Schnellspanners schnell integriert. Einziger Kritikpunkt ist die Tatsache, dass für das Anbringen der Reflektoren Werkzeug (Schlitz- und Kreuzschraubenzieher) fehlt, was aber durchaus zu verschmerzen ist.

Multi-Talent in der Praxis

Thule Chariot Cougar 2 - MultitalentEntscheidend ist natürlich bei einem Fahrradanhänger, wie er sich in der Praxis schlägt. Bei einem Produkt mit einem solchen Preis sind die Erwartungen natürlich relativ hoch. Aber diesbezüglich kann ich schon jetzt Entwarnung geben; der Thule Chariot Cougar 2 ist ein absolutes Multi-Talent und hat dennoch keine Qualitätseinbußen in seiner Primärfunktion als Fahrradanhänger.

Schon das Manövrieren durch enge Treppenhäuser besteht das Produkt trotz seiner Breite mit Bravour. Der geräumige Fahrgastraum bietet Platz für zwei Kinder mit einem maximalen Gesamtgewicht von 45 kg. Auch die Verarbeitung der 5-Punkt-Gurte lässt keine Wünsche offen und ermöglicht eine uneingeschränkte Einsetzung.

*zur EMPFEHLUNG: Thule Coaster XT*

Kleiner Nachteil des Fahrradanhängers

Als kleiner Nachteil empfinde ich die Tatsache, dass bei einer Singlenutzung ein Kindersitz nicht zentral platziert werden kann. Dies liegt daran, dass die Sicherheitsgurte fest mit der Rückseite vernäht sind. Somit kann eine optimale Balance nicht erzielt werden. Aufgrund seiner Breite sind Fahrten mit dem Thule Chariot Cougar 2 sehr sicher und man hat das Gefühl, dass der Anhänger stets stabil auf der Straße liegt.

Selbst bei etwas rasantem Einlenken reagiert das Produkt äußerst neutral; starke Kippneigungen finden nicht statt. Konzipiert wurde der Fahrradanhänger für verschiedene Fahrbahnuntergründe. Hier spielt der Cougar eine seiner großen Stärken aus: Die manuell einstellbare Blattfederung. Selbst mittelhohe Borsteinauffahrten- und Abfahrten in sämtlichen Winkeln steckt die Federung mühelos weg.

Auf asphaltierten Straßen sind die Fahrten ebenfalls extrem erschütterungsarm und eine Wohltat für Fahrer und Kinder. Natürlich unternimmt man mit Kindern auch mal gerne einen Ausflug in den Wald. Dank der Spurbreite und den großen Rädern kommt er auch in unwegsamen Gelände bestens zurecht. Insgesamt hat die Blattfederung mit nahezu allen Untergründen keine Probleme. Mit einem optional erhältlichen Buggy-Set kannst Du Dir zudem den Aufenthalt in der Stadt noch etwas entspannter gestalten.

Chariot Cougar 2 bequeme SchlafpositionFür einen längeren Ausflug steht Dir zudem ausreichend Stauraum zur Verfügung. Weitere Pluspunkte sammelt der Chariot Cougar 2 auch durch die bequeme Schlafposition für zwei kleinere Kinder sowie den Sonnen-, Regen- und Insektenschutz.

Eine aktive Beleuchtung nach hinten für Nachfahrten ist standardmäßig nicht vorhanden, kann aber problemlos nachgerüstet werden. Nachteilhaft ist sicherlich die Tatsache, dass der Anhänger im zusammengeklappten Zustand immer noch eine stattliche Länge von 107 cm aufweist. Je nach PKW kann hier der Transport zum Problem werden bzw. es verbleibt kaum Platz für andere Zuladung.

Fazit 2022: Für Vielfahrer sicher zu empfehlen

Als Fazit kann ich festhalten, dass der Thule Chariot Cougar 2 Fahrradanhänger ein hervorragendes Produkt ist, welches dank der genialen Blattfederung einen hohen Komfort bietet und mit nahezu sämtlichen Fahrbahnuntergründen zurechtkommt.

Gerade für Familien, die ständig unterwegs sind und auch gerne mal längere Ausflüge in die Natur unternehmen, ist dieser Fahrradanhänger eine klare Kaufempfehlung. Wenn Du hingegen nur ab und zu unterwegs bist und hauptsächlich asphaltierte Straßen in Anspruch nimmst, dürfte ein wesentlich günstigeres Modell mit gewissen Abstrichen in punkto Komfort sicherlich eine Alternative sein.

*zur EMPFEHLUNG: Thule Coaster XT*

zurück zur Fahrradanhänger Test Zusammenfassung 2022